Teamführung

Die Abteilungsleitung sorgt für Überraschung (Max – Folge V)

Wie angekündigt kommt die Abteilungsleiterin zur nächsten Teambesprechung. Sofort ist die Spannung im Raum zu spüren. Sonst kommt die Abteilungsleiterin nur sehr selten ins Team. Eigentlich nur dann, wenn sie Kritik übt oder wenn es irgendein Jubiläum o.ä. zu feiern gibt. – Da heute niemand Jubiläum hat, kommt sie wohl also, um Kritik zu üben.

Alle warten, was geschieht, aber nicht die Abteilungsleiterin, sondern Max ergreift das Wort. Er scheint sich – anders als früher – von ihrer Anwesenheit nicht einschüchtern zu lassen. Er berichtet von den ganz unterschiedlichen Sichtweisen, die er bei den Spaziergängen von den verschiedenen Teammitgliedern erfahren hat, ohne dabei Namen zu nennen. Und er teilt dem Team seinen Plan mit, einen Team-Workshop zu machen, um gemeinsam ein Konzept für die Neuorganisation zu erarbeiten.

Schließlich räuspert sich die Abteilungsleiterin und ergreift das Wort. Alle schauen gespannt und ducken sich schon ein wenig. Doch zur Überraschung aller übt sie keine Kritik, sondern lobt Max für sein tolles Engagement und würdigt auch die konstruktive Mitarbeit des Teams. Nur zum Schluss kommen noch mahnende Worte: „Zwei Tage Team-Workshop kostet die Firma eine Menge Geld. Ich hoffe, Sie erarbeiten gute Ergebnisse!“

Beim Hinausgehen sagt die Abteilungsleiterin noch zu Max: „Ich habe mir das mit dem Seminar nochmal überlegt. Sie sind wirklich auf einem guten Weg als Teamleiter. Und wenn dieses Seminar Sie dabei unterstützt, dann bezahlt Ihnen die Firma die Teilnahme.“ Max staunt. Seine Abteilungsleiterin überrascht ihn immer wieder.

Max ist zum ersten Mal bei AZ-Ans Ziel

Schneller als gedacht kann Max an dem Seminar COACHING BASISWISSEN teilnehmen. Eigentlich war der Termin schon ausgebucht, einer der anderen Teilnehmer war aber krank geworden. So kommt Max also zum ersten Mal zu AZ-Ans Ziel nach Überlingen am Bodensee. Mit gespannter Erwartung läuft er die 5 Minuten vom Parkhaus an der Uferpromenade entlang ins historische Stadtzentrum, wo sich AZ in einem alten Haus mit Baujahr um 1500 befindet. Dabei genießt er den Blick auf den See. Heute kann man sogar die Alpen sehen.

Bei AZ angekommen, ist er zunächst überrascht. Er hat die typische Seminarraumeinrichtung erwartet. Was er nun vorfindet, erinnert ihn eher an eine kleine Galerie. Große und kleinere Bilder hängen an den Wänden. Die Begrüßung ist fast schon familiär. Und als er den eigentlichen Seminarraum betritt, stellt er fest, dass dort nur 6 Stühle stehen. - Bei den Seminaren, die er bisher besucht hat, waren viel mehr Teilnehmer. Manchmal sogar so viel, dass man in Stuhlreihen saß, fast wie in der Schule. - Die Sache mit der Individualität scheinen sie bei AZ wohl ernst zu meinen.

Bei der Kennenlernrunde stellt Max fest, dass die Teilnehmer:innen aus ganz unterschiedlichen Bereichen kommen: eine Architektin, eine Einrichtungsleitung aus einem Pflegeheim, eine Vertriebsleiterin, eine Zahnärztin und der Geschäftsführer eines Unternehmens, das elektronische Bauteile herstellt und 150 Mitarbeitende hat. Was führt diese Menschen aus so unterschiedlichen Bereichen hierher zu AZ? Die Antwort ist bei allen dieselbe: “Ich möchte mich persönlich weiterentwickeln und das Coaching-Know-How für mich selbst und für meine Arbeit nutzen.”

Die Fortsetzung: Max erlebt COACHING BASISWISSEN

Folge IV von Max's Geschichte ist: Max ergreift die Initiative

Folge III der Geschichte ist: Max' Teambesprechung geht schief

Folge II von Max’s Geschichte finden Sie unter: „Max, der Teamleiter, im Coaching“

Folge I der Geschichte finden Sie unter: „Und ich muss es umsetzen“ -  Max, der Teamleiter, im Change-Prozess

Anmerkung: Max steht für viele Teamleiter*innen und andere Führungskräfte, die wir begleitet haben. Jede hatte dabei ihre ganz individuelle Geschichte, die wir als Coachs und Berater stets vertraulich behandeln. In diesem Artikel über Max haben wir das zusammengefasst, was wir immer wieder erleben. Als echte Person existiert Max in Wirklichkeit aber nicht.

Andreas Zaiß

Christophstraße 40
88662 Überlingen

USt.-ID: DE160331754


Telefon: +49 (0) 75 51 - 6 08 16
Email schreiben